ABC-A

Kurzbeschreibung

Der ABC-A ist ein Instrument zur Organisationsdiagnose in Wirtschaft und Verwaltung. Seine Verwendung bietet sich insbesondere im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung von arbeitsgestalterischen Maßnahmen, Gesundheitsförderprogrammen und Gefährdungsanalysen an.

Mit dem ABC-A wird eine subjektive Analyse der Arbeitsverhältnisse vorgenommen, d. h. die Grundlage bilden von den Beschäftigten selbst vorgenommene Einschätzungen (und nicht beispielsweise Beurteilungen durch externe Experten). Es wird somit berücksichtigt, dass die Arbeitsverhältnisse nicht auf direktem Wege, sondern vermittelt über die subjektiven Bewertungen auf den arbeitenden Menschen einwirken. Der Ertrag einer solchen Analyse ist umso größer, je mehr Personen einbezogen werden können.

Im ABC-A werden solche Arbeitsmerkmale eingeschätzt, die sich vor allem unter Gesundheitsbezug als bedeutsam erwiesen haben und auf deren Gestaltung in den Betrieben Einfluss genommen werden kann. Das sind in erster Linie die Arbeitsaufgaben selbst, die organisatorischen und sozialen Faktoren sowie die äußeren Arbeitsbedingungen.

Im ABC-A werden Einschätzungen zu 87 Arbeitsmerkmalen verlangt. Die Merkmale sind nach 13 Bereichen zusammengefasst:

A. Arbeitsaufgaben

A1. Beschaffenheit der Arbeitsaufgaben

A2. Gestaltung des Kunden-/Klientenkontakts

A3. Handeln als Führungskraft/Erleben der Führungsrolle

 

B. Organisation und Kooperation

B1. Verhalten der Vorgesetzten

B2. Verhalten der Geschäftsleitung

B3. Offizielle Zusammenkünfte im Team

B4. Klima im Team

B5. Arbeitsorganisation

B6. Organisationskultur (Kultur des Miteinanders)

B7. Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung

 

C. Äußere Arbeitsbedingungen

C1. Räumliche Bedingungen

C2. Arbeitshygienische Bedingungen

C3. Bereitstellung von Arbeitsmitteln

Die Ergebnisse der Einschätzungen werden auf einer einheitlichen Skala dargestellt, so dass der direkte Vergleich der Qualität aller Merkmale möglich ist. Auf diese Weise können sowohl Ressourcen als auch kritische Belastungen identifiziert werden. Durch die anschauliche Formulierung der einzelnen Einschätzungen wird die Ableitung von konkreten Schlussfolgerungen und Gestaltungserfordernissen wirksam unterstützt.

ABC-A nutzen

ABC-A wird durch COPING angeboten und steht im Rahmen des internetbasierten Instruments IEGA (Inventar zur Erfassung von Gesundheitsressourcen in der Arbeit) Unternehmen und Betrieben in Wirtschaft und Verwaltung zur Nutzung zur Verfügung.